welcher tee bei erbrechen

Welcher Tee bei Erbrechen? - Natürliche Hausmittel bei Übelkeit

Viele Menschen greifen bei Erbrechen und Übelkeit sofort zu Medikamenten. Dabei gibt es auch natürliche Hausmittel, wie verschiedenen Teesorten, die eine beruhigende und lindernde Wirkung haben können. Welcher Tee bei Erbrechen besonders empfehlenswert ist und wie er Ihnen helfen kann, erfahren Sie in diesem Artikel.

Hausmittel gegen Erbrechen mit Kamillentee

Ein bewährtes und bekanntes Hausmittel gegen Erbrechen ist Kamillentee. Kamille wirkt beruhigend auf den Magen-Darm-Trakt und kann Übelkeit und Erbrechen lindern. Die ätherischen Öle in der Kamille haben eine entzündungshemmende und krampflösende Wirkung, die den Magen beruhigt. Bereiten Sie sich eine Tasse Kamillentee zu, indem Sie einen Teebeutel mit kochendem Wasser übergießen und den Tee etwa 5 Minuten ziehen lassen. Trinken Sie den Tee langsam in kleinen Schlucken, um Ihren Magen nicht weiter zu belasten.

Zusätzlich können Sie den Kamillentee auch als kalten Aufguss zubereiten und in kleinen Mengen trinken. Geben Sie dazu zwei bis drei Teebeutel Kamille in eine große Kanne mit kaltem Wasser und lassen Sie den Tee über Nacht im Kühlschrank ziehen. Trinken Sie dann langsam und in kleinen Schlucken.

Weitere Teesorten gegen Übelkeit

Neben Kamillentee gibt es noch weitere Teesorten, die bei Übelkeit helfen können:

  • Ingwertee: Ingwer hat eine antiemetische Wirkung und kann Übelkeit effektiv lindern. Geben Sie ein paar dünne Scheiben frischen Ingwer in eine Tasse mit heißem Wasser und lassen Sie den Tee etwa 10 Minuten ziehen.
  • Pfefferminztee: Pfefferminztee wirkt krampflösend und kann Magenbeschwerden, inklusive Übelkeit, reduzieren. Übergießen Sie einen Teebeutel Pfefferminztee mit kochendem Wasser und lassen Sie den Tee 5 Minuten ziehen.
  • Zitronenmelissentee: Zitronenmelisse hat eine beruhigende Wirkung auf den Magen und kann Übelkeit und Erbrechen lindern. Geben Sie einen Teebeutel Zitronenmelissentee in eine Tasse mit heißem Wasser und lassen Sie den Tee 5-10 Minuten ziehen.

Ernährungstipps bei Erbrechen

Neben dem Genuss von Tee sollten Sie bei Erbrechen auch auf Ihre Ernährung achten. Es ist wichtig, leichte und gut verträgliche Lebensmittel zu sich zu nehmen, um den Magen nicht zusätzlich zu belasten. Hier sind einige Tipps für eine schonende Ernährung bei Erbrechen:

Flüssige Nahrung

In den ersten Stunden nach dem Erbrechen ist es ratsam, auf feste Nahrung zu verzichten und stattdessen flüssige Nahrung zu sich zu nehmen. Hierzu eignen sich klare Brühe, Gemüsesuppe, Tee und Wasser. Trinken Sie in kleinen Schlucken und vermeiden Sie zu kalte oder zu heiße Getränke.

Leichte Kost

Sobald sich Ihr Magen beruhigt hat, können Sie mit leichter Kost beginnen. Vermeiden Sie fettige und schwer verdauliche Speisen. Stattdessen eignen sich Zwieback, Salzstangen, Reis und gedünstetes Gemüse. Essen Sie in kleinen Portionen und kauen Sie gründlich.

Vermeidung von bestimmten Lebensmitteln

Einige Lebensmittel können die Übelkeit verstärken und sollten vermieden werden. Dazu gehören fetthaltige Speisen, scharfe Gewürze, stark gewürzte Gerichte, Kaffee, Alkohol und Nikotin.

Weitere natürliche Hausmittel bei Erbrechen

Neben Tee gibt es noch weitere natürliche Hausmittel, die bei Erbrechen helfen können:

Trinken Sie ausreichend

Erbrechen kann zu Flüssigkeitsverlust führen, daher ist es wichtig, ausreichend zu trinken, um den Körper mit Flüssigkeit zu versorgen. Ideal sind Wasser, Tee, Brühe und verdünnte Fruchtsäfte. Trinken Sie in kleinen Schlucken und vermeiden Sie zu kalte oder zu heiße Getränke.

Reizdarm mit Heilerde behandeln

Bei Erbrechen, das durch den Reizdarm verursacht wird, kann Heilerde eine lindernde Wirkung haben. Heilerde bindet überschüssige Magensäure und wirkt beruhigend auf die Magenschleimhaut. Rühren Sie einen Teelöffel Heilerde in ein Glas Wasser ein und trinken Sie die Mischung langsam in kleinen Schlucken.

Atemübungen zur Entspannung

Manchen Menschen hilft es, bei Übelkeit und Erbrechen bewusst zu atmen und sich zu entspannen. Nehmen Sie dazu eine bequeme Position ein und atmen Sie langsam und tief durch die Nase ein und durch den Mund wieder aus. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Atmung und versuchen Sie, Ihren Körper zu entspannen.

Fazit

Bei Erbrechen kann Tee, wie Kamillentee, Ingwertee, Pfefferminztee und Zitronenmelissentee, eine beruhigende und lindernde Wirkung haben. Diese Teesorten wirken entzündungshemmend, krampflösend oder beruhigend auf den Magen-Darm-Trakt und können Übelkeit und Erbrechen effektiv lindern. Zusätzlich sollten Sie auf eine schonende Ernährung achten und feste Nahrung vermeiden, bis sich Ihr Magen beruhigt hat. Trinken Sie ausreichend Flüssigkeit und berücksichtigen Sie natürliche Hausmittel wie Heilerde und Atemübungen zur Entspannung. Im Zweifelsfall sollten Sie immer einen Arzt oder Apotheker konsultieren.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.